Brennholz Arnold

Land-und Forstwirtschaftliche Dienstleistungen

 

Maßeinheiten

Es gibt unterschiedliche Einheiten die Liefermenge von Holz zu bestimmen. Die gängigste ist die Angabe  in Schüttraummeter (SRM). Dabei handelt es sich um einen Raum von 1m³ in den das  gespaltete Holz, in der jeweiligen Schnittlänge, hineingeschüttet wird. Wenn man in den selben Raum (1m³) das Holz mit der Hand hineinstapeln würde, also ohne dass große Zwischenräume entstehen, spricht man von einem Raummeter (RM). In der Forstwirtschaft wird das Stammholz in Festmeter (FM) berechnet. Dabei misst man den Durchmesser des Stammes in seiner Mitte  und dessen Länge. Daraus ergibt sich dann das Volumen in FM.

Ein Ster oder auch Raummeter (RM) Brennholz entspricht einem Kubikmeter (1m³),  einem Würfel mit einem Meter Kantenlänge gestapeltem Brennholz einschließlich der Hohlräume. Maßeinheit Ster bzw Raummeter werden bei gestapeltem Meterholz oder Scheitholz verwendet.

 

          Raummeter (RM)                     

 

raummeter wikipedia cc by hannes grobe 

         Schuettmeter

                Schüttraummeter (SRM)

 

 

Holzfeuchtigkeit

Das Bundesemmissionsgesetz schreibt vor, dass Brennholz nur verbrannt werden darf, wenn die Restfeuchte 20% nicht überschreitet. Im gespaltenen Zustand benötigt Buchenholz ca. 12 Monate von der Spaltung ab, bis es eine Restfeuchte von unter 20% erreicht hat. Die Trocknungsdauer hängt von vielen Faktoren wie Umgebungstemperatur, - feuchtigkeit, Scheidstärke usw. ab. Wir verkaufen ausschließlich Buchenholz mit einer Restfeuchte unter 20%.

 

Brennwerttabelle

Pro Raummeter – Restfeuchte unter 20 % – in KW

heizwertholz 460

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok